Wenn im Bewerbungsprozess die Frage nach den eigenen Stärken und Schwächen auftaucht, machen sich viele Kandidaten erstmals richtig Gedanken über die eigenen Talente. Eigene Stärken definieren zu können ist für viele jedoch nicht so leicht. Wer sein Können aber erkennen und gezielt nutzen kann, ist längerfristig erfolgreicher und zufriedener im Job. Im Folgenden gibt es Tipps, wie man dabei am besten vorgeht.

Was macht Spaß und geht leicht?

Man kennt es aus der Schulzeit: Die Schulfächer, in denen man besonders gut war, machten meistens auch mehr Spaß. Nicht zuletzt deshalb hat man sich damit gerne beschäftigt und ist infolge auch immer besser darin geworden. Meist sind Dinge, die uns leichtfallen und Spaß machen auch die, die wir besonders gut können.

Talent finden und stärken
Es gilt, die eigenen Talente zu suchen, zu identifizieren und gezielt zu stärken.

Hier lohnt sich auch ein Blick in die Vergangenheit. Welche Tätigkeiten sind dir bisher immer leicht von der Hand gegangen? Bei welchen Arbeiten verging die Zeit, wie im Flug? Oft sind das Situationen, in denen wir unsere Talente einsetzen, ohne uns dessen bewusst zu sein. Können die Talente aber konkret benannt werden, ist es möglich, sie gezielt zu fördern. Denn wer Spaß am Job hat, arbeitet auch besser

Was sagen die anderen?

Wenn man sich nicht sicher ist, wo die eigenen Stärken liegen, ist ein guter Tipp, Freunde und Familie danach zu fragen. Sie geben dir nicht nur ehrliches Feedback, sondern machen dich vielleicht auch auf Eigenschaften aufmerksam, die dir selbst gar nicht so bewusst sind. Eine schnelle Auffassungsgabe oder die Fähigkeit, Dinge gut erklären zu können, nimmt man oft als ganz selbstverständlich hin. All das sind jedoch Stärken, die du im Beruf effektiv nutzen kannst.

Eigene Talente merken und notieren

Talente notieren
Eigene Talente mit Hilfe von Notizen merken um sie bei Bedarf zu stärken.

Dinge, die schief gehen, behalten wir oft leichter im Gedächtnis als solche, die gut laufen. Aber gibt es nicht auch Situationen, bei denen du von den Kollegen öfters um Rat gefragt wirst? Oder gab es auf der Arbeitsstelle schön öfter etwas, wofür du gelobt worden bist? Solche kleinen Erfolge sollten beachtet werden, denn sie zeigen meist natürliche Begabungen.

Mach bewusst eine Liste aller Dinge, für die du schon einmal ein positives Feedback bekommen hast. Von da an gilt es zu überlegen, wie man die Stärken gut einsetzen kann und ob man nicht vielleicht sogar noch mehr daraus machen könnte.

Wer es schafft, seine Talente zu sehen und sein Können optimal einzusetzen, macht sich nicht nur zu einem lukrativen Bewerber, sondern empfindet die eigene Arbeit auch als erfüllender. Auch Unternehmen tun gut daran, die Talente der eigenen Mitarbeiter besser zu erkennen und zu fördern. Eine professionelle Talent Management Beratung mit Unisite kann dabei helfen, unternehmensinterne Stärken besser zu nutzen.